Am 06 und 07. März veranstaltete die Junge Union Minden Lübbecke gemeinsam mit der Jungen Union Lippe eine Bildungsfahrt nach Bonn wozu auch die Schüler Union eingeladen war.


Die Reise startete in einem Bus der Bundeswehr in Minden auf Kanzlers Weide . In Bonn angekommen fand im Bundesministerium der Verteidigung eine Einführung in die Arbeit eines Jugendoffiziers statt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es zur Führung ins Haus der Geschichte. Dort ist die ganze Geschichte der BRD vom Ende des zweiten Weltkriegs 1945 bis heute dargestellt wovon die Schüler sehr beeindruckt waren.

Am folgenden Tag stand der Besuch des Konrad Adenauer Hauses auf dem Programm. Nach dem Tod von Konrad Adenauer wurde die Konrad Adenauer Stiftung gegründet. Diese beinhaltet das im Haus und auf dem Grundstück nichts verändert werden darf. Es wurde allerdings eine Ausnahme gemacht da Konrad Adenauer mit Charles de Gaulle dem französischen Staatspräsidenten befreundet war erlaubte die Stiftung das im Garten eine Statur der beiden Staatsoberhäupter aufgestellt wurde.

Anschließend ging die Reise weiter zur Regierungsbunker. Die Bunkeranlage ist 17,3 km lang. Ein Teil des Bunkers wurde zurückgebaut wie es damals war. Die Tore konnten innerhalb von Sekunden luftdicht verschlossen werden. Das Öffnen erfolgte jedoch über Handkurbeln, so das man mindestens 30 Minuten benötige, bis ein Tor wieder geöffnet war.

Am späten Nachmittag wurde nach zwei erlebnisreichen Tagen die Heimreise nach Lippe und Minden angetreten.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben